Sonntag, 6. Januar 2008

Quillow


juhuuuu ich habs geschafft ein UFO zu verarbeiten.
angefangen habe ich damit am 30.april 2005 im patchworkhimmel, zum "näh in den mai". ein datum an dem andere das tanzbein schwingen, wir patcher aber lieber von 20 uhr bis mitternacht den rollschneider heiß laufen lassen.....

aus dem ungeliebten teil habe ich einen quillow für unterwegs genäht.
schön ist es nicht gerade, aber als quillow doch noch zu gebrauchen.


ein quillow ist eine decke mit einem angenähten kissenbezug. nach gebrauch wird die decke zusammengefaltet und in die kissenhülle gesteckt. somit hat man ein handliches kissen in der größe 40 x 40cm.
die decke hat eine größe von 105 x 157 cm.

dieses teil hat mir heute aber noch fast den letzten nerv geraubt.....

1. war das top total schief und krumm genäht....wie ich das damals geschafft habe.... keine ahnung. die spitzen der orangen dreiecke fehlen teilweise und die roten streifen sollten eigentlich nicht nach freier schneidetechnik aussehen....


2.die rückseite ist aus einer 1,99€ fleece decke.....NIE WIEDER .... das ding zieht sich wie kaugummi in alle richtungen, bis es gut die hälfte größer ist, als vorher... neeeeeeee das könnte ich auf dauer nicht gebrauchen....
aber somit kann ich ein UFO von meiner liste streichen und freue mich auf die erste reise bei der mich der quillow begleiten wird....

Kommentare:

Ania Vitale hat gesagt…

Hallo Heike,

auch wenn er krumm und schepp ist, ich find ihn super schön. Das liegt wahrscheinlich an den Farben. Ich liebe rot :-))

Liebe Grüße, Ania

RoteSchnegge hat gesagt…

und auf die Entfernung kann man ja von krumm und schepp nix sehen ;-))) - mir gefällt er jedenfalls auch supergut !!!

Bea hat gesagt…

...und ist nicht umsonst gewesen - als UFO nützt das ja nun gar nix, so hast du für unterwegs wenigstens eine Decke.
Super gemacht. Mit diesen Fleece "Dingern" komme ich auch nicht klar. Habe gerade eine Kinderdecke damit machen müssen - Wunsch der Eltern - nöööö, muss ich nicht wieder haben und flusen tut das auch noch wie Hulle!

das bin ich

geboren bin ich 1975 im zeichen des krebs. dem patchworkvirus bin ich seit 2003 unheilbar verfallen.
nach einer nähpause und 2 umzügen kommt das fieber so langsam wieder zurück